Systemische Beratung

Im Systemischen Denken und Handeln gehen wir davon aus, dass die von Personen beschriebenen Schwierigkeiten gleichwohl die Lösungen erlebter Probleme beinhalten. Aus unserer Sicht steht jede Person in einer steten gegenseitigen Beeinflussung mit den Systemen, in denen sie lebt. So betrachten wir Problemlösungen im komplexen System-Zusammenhang. Daraus folgt für uns, dass es in der systemischen Betrachtung um die Beziehungen und die offenen wie verdeckten Regeln geht, die steuern, wie Menschen miteinander umgehen.

Daher denken wir, dass es keine objektive Wirklichkeit gibt, sondern, dass jeder Mensch eine eigene Wahrnehmung der Prozesse und Abläufe hat. Diese Eigenständigkeit und Unantastbarkeit der einzelnen Person sowie der einzelnen Systeme ist eine fundamentale Grundlage unseres systemischen Handelns.

Grundlegend für Problemlösungserarbeitung sind die Ressourcen, die jeder Mensch in sich birgt. Wir verbinden in unserer Arbeit eine lösungsorientierte Vorgehensweise mit einer zukunfts- und entwicklungsorientierten Perspektive der Lebensgeschichte des einzelnen und des Systems. In unseren Fortbildungsangeboten bieten wir auf der Basis eines systemischen Lehr- und Lernverständnisses (steter Wechsel zwischen Vermittlung und Einüben) die Möglichkeit an, das Systemische Fragen, die dazugehörige Systemische Diagnostik und Betrachtung sowie die weiteren systemischen Interventionen kennenzulernen und einzuüben. Unser Ziel dabei ist die erwachsenen- und bedarfsgerechte Weiterbildung mit höchstmöglichem individuellem und persönlichem Nutzen für die Teilnehmenden, sowie gewonnener Handlungskompetenz und Handlungsrelevanz für ihren professionellen Alltag.

Wir bieten offene Weiterbildungsangebote (z.T. über Kooperationsinstitutionen), maßgeschneiderte Inhouse-Fortbildungen sowie Beratungen von Einzelnen, Teams und Organisationen.


Aktuelle Angebote

Inhouse-Veranstaltungen

Gerne stehen wir für Ihre Anfragen zur Verfügung und planen mit Ihnen entsprechend individuell für Ihre Einrichtung und Ihren Bedarf.


Selfcare in helfenden Berufen

24. Oktober 2018

 

                                      Self-care in helfenden Berufen

Mit Elan, Engagement, guten Ideen und dem Wunsch mit anderen Menschen konstruktiv zu arbeiten, sind Sie in ihren Beruf gestartet. Inzwischen haben Sie das Gefühl, an Ihrer psychischen und physischen Belastungsgrenze angekommen zu sein.

Fühlen Sie sich manchmal niedergeschlagen und erschöpft? Kennen Sie das Gefühl von Arbeitsunlust und schwindendem Engagement? Tauchen Gefühle der Unzulänglichkeit und Zweifel am eigenen  Beruf auf? Fragen Sie sich, wie es weitergehen soll?

Dieser Workshop richtet sich an alle Menschen in helfenden Berufen, die diese und andere Fragen und Zweifel kennen, mit dem Wunsch, wieder mehr Lebendigkeit, Gelassenheit, Leichtigkeit und Freude in Ihrem Arbeitsalltag zu erlangen.In diesem Workshop erleben und erfahren Sie, durch verschiedene Methoden und Modelle des systemischen Denkens und durch ein lösungsorientiertes Vorgehen, wie Sie Ihre Potentiale, Ressourcen und Fähigkeiten zur Selbstfürsorge sensibilisieren und nutzen können.  

Um klar sehen zu können, reicht oft schon ein Wechsel der Blickrichtung.

Datum:    Mittwoch, 24. Oktober 2018

Zeit:        15.00 - 19.00 h

Ort:         Systemische Akademie Bramsche

Kosten:   € 50,00 zzgl. Mwst.

Leitung:   Petra Wosky, Dipl. Psych., Systemische Familientherapeutin




Eltern in Gruppen beraten

14. November 2018

Eltern in Gruppen beraten – Beispiele aus der Praxis

(Ein Workshop für SozialpädagogInnen, ErzieherInnen, PsychologInnen und andere Fachleute)

In diesem Workshop geht es um Anregungen und Ideen, welche Methoden und Vorgehensweisen bei der Arbeit mit Eltern (Elterncoaching in Gruppen, Elterntrainings, Elternkurse) hilfreich und unterstützend sein können. Dabei gehen wir auch der Frage nach, was den Unterschied zwischen Einzel- und Gruppensetting ausmacht und wie man mit Widerständen umgehen kann. Unsere Praxiserfahrungen basieren auf Haltungen und Handlungen der systemischen Beratung und des systemischen Elterncoachings, welche wir bedarfsorientiert mit Hilfe von praktischen Übungen vertiefen werden.

Datum: Mittwoch, 14. November 2018

Zeit:      15.00 - 19.00 

Ort:        Systemische Akademie Bramsche

Kosten:  50,00 zzgl. Mwst.

Leitung: Dipl.-Psych. Karin Börgen, Systemische Therapeutin und Beraterin (IF Weinheim),      Systemischer Coach für Neue Autorität, Psychotherapeutin (HPG)

Dipl.- Psych. Michaela Tiedemann, Systemischer Coach für Neue Autorität, Gesprächspsychotherapeutin (GwG), Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation, Heilpraktikerin (HPG)




Geschwisterrivalität, Feindschaften in der Gruppe, Eifersucht oder das Drama mit der/dem Dritten

28. November 2018

Geschwisterrivalität, Feindschaften in der Gruppe, Eifersucht

oder 

das Drama mit der/dem Dritten

„Mein Sohn fühlt sich permanent gegenüber seiner Schwester benachteiligt, egal was ich tue.“

„Wenn ich mich der einen zuwende, dreht die andere völlig ab.“

„Ich kann unendlich oft zeigen, dass mein Partner mir der wichtigste Mensch ist. Wenn ich zu einem anderen Menschen freundlich bin, gibt es sofort Stress.“

„Ich habe versucht, dem Schwächeren zu helfen und jetzt bin ich Schuld?“

Wenn Sie in Beziehungen leben oder im pädagogisch/beraterischen Umfeld mit Menschen arbeiten, waren Sie sicher schon mit diesen oder ähnlichen Phänomenen konfrontiert. Dann wissen Sie aus eigenen Erfahrungen, dass diese Situationen eine hohe Dynamik entfalten, extremen Stress auslösen und schwer zu ertragendes Leiden verursachen.

In diesem Workshop werden wir uns mit Hintergründen kritischer Dreierkonstellationen und konkreten Handlungsmöglichkeiten beschäftigen. 

Datum:             Mittwoch, 28. November 2018

Zeit:                  15.00 - 18.00 h

Ort:                   Systemische Akademie Bramsche

Kosten:             € 45,00 zzgl. Mwst.

Leitung:            Wolfgang Tillner, Dipl. Psychologe, Psychologische Psychotherapeut, Supervisor und  Mediator

                               




Jetzt schlägt es 13 !!

12. Dezember 2018

Jetzt schlägt es 13!

(Ein Workshop für Eltern von Teenagern)

In diesem Workshop geht es um den Umgang mit dem „Ausnahmezustand“ Pubertät. Das Zusammenleben mit Teenagern ist nicht immer ganz einfach und wirft oft besondere Fragen auf wie zum Beispiel: ‚Wieviel Freiheit ist okay?‘ , ‚Wie kann ich gelassen bleiben?‘ oder ‚Wie kann ich mein Kind stärken?‘.

Gemeinsam schauen wir auf den Veränderungsprozess der Jugendlichen und wie wir als Eltern von der Hilflosigkeit in die Handlungsfähigkeit kommen können. Wir sammeln hilfreiche Ideen und nützliche Anregungen, die in unruhigen Zeiten Hilfe bieten und wie wir in wachsamer Sorge als Eltern präsent bleiben können.

Datum:  Mittwoch, 12. Dezember 2018

Zeit:         15.00 - 19.00 h

Ort:          Systemische Akademie Bramsche

Kosten:    € 50,00 zzgl. Mwst.

Leitung:  Dipl.-Psych. Karin Börgen, Systemische Therapeutin und Beraterin (IF Weinheim), Systemischer Coach für Neue Autorität, Psychotherapeutin (HPG)

Dipl.- Psych. Michaela Tiedemann, Systemischer Coach für Neue Autorität, Gesprächspsychotherapeutin (GwG), Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation, Heilpraktikerin (HPG)




Informationsabend für die Ausbildung zum Systemischen Berater

27. März 2019

Informationsabend  für die Ausbildung zum Systemischen Berater / Systemischen Beraterin in Zusammenarbeit mit der VHS-Concept Osnabrück - Land. An diesem Abend können Sie Inhalte und den Ablauf bzgl. der Ausbildung erfahren sowie die anderen potientiellen TeilnehmerInnen kennen lernen - und natürlich auch uns, die Trainer:

Ruth & Wolfgang Tillner

Die Anmeldung läuft über die VHS-OSnabrück-Land - bitte kontaktieren Sie Herrn Wellers, Tel.: 0541 - 5005612.

Ort: Systemische Akademie Bramsche

Zeit: 18.00 - 21.00 h

Kosten: bitte über die VHS-OS-Land erfragen



Grundausbildung zum "Systemischen Berater"

26. April 2019

In  Zusammenarbeit mit der VHS-Concept wird der 15. Ausbildungskurs zum "Systemischen Berater" angeboten. Es ist eine einjährige Ausbildung, die 168 Unterrichtsstunden umfaßt und zuzüglich 40 Stunden Peergruppenarbeit beinhaltet.

In diesem Jahr erhalten Sie fundierte Kenntnisse des systemischen Denkens und Handelns und Sie werden nach der Ausbildung in der Lage sein, systemisch zu arbeiten.  Die Seminare werden Freitags von 15.00 - 19.00 h und Samstags von 9.00 - 18.00 h in der Systemischen Akademie Bramsche - Ruth & Wolfgang Tillner - stattfinden. Der Abstand zwischen den einzelnen Seminaren beträgt in der Regel sechs Wochen. Das dritte Seminar wird die sog. "Familienrekonstruktion" sein, das vom 09. bis 13. September 2019 in der Landesturnschule in Melle sein wird. Die Kosten (ca.€ 280,00) müssen Sie zu den Kosten der VHS-OS-Land hinzu rechnen.

Anmeldungen über die VHS-OS-Land, Herrn Wellers: Tel.: 0541-5005612 oder Hermann.Wellers@lkos.de

Inhaltliche Fragen, sowie Termine und den Ablauf der Ausbildung erfragen Sie bitte über die Systemische Akademie Bramsche.

Der Informationsabend findet am Donnerstag, den 27. März 2019 statt.



Humor - gelöst lösen. Kreativ, flexibel und gewitzt, auch im Ernst!!

06. Juni 2019

Humor - gelöst lösen. Kreativ, flexibel und gewitzt. auch im Ernst!!!

Zielgruppe: Menschen, die andere begleiten oder beraten, u.a. in pädagogischen, sozialpädadogischen, medizinischen oder psychiatrischen Arbeitsfeldern

Im beruflichen Alltag kommen wir schnell in schwierige, fordernde Situationen, die unter Umständen »das Blut in Wallung bringen« - Situationen, die fordern und manchmal auch überfordern. Wir erleben in jedem Konflikt viel Stress, wenn wir uns mitten in einem Konflikt befinden. 

David Gilmore versteht Humor als die Fähigkeit, den freien Raum zu finden, den jeder Mensch sich wünscht und auch in uns angelegt ist, aus dem Konflikte der Gegensätze gelöst werden können. Nicht unbedingt durch Lösungsvorschläge, sondern durch die Fähigkeit, sich trotz der Hitze des Augenblicks aus dem Aktion/Reaktion-Muster zu lösen und die Bedürfnisse beider Seiten zu sehen. Wir können ein Verständnis für konfliktreiche Positionen und Personen mit den eigenen Bedürfnissen verbinden und haben ein Handwerkszeug zur Verfügung, das lösend wirkt, unseren Humor bewahrt und eventuell ein gemeinsames Lachen herbeiführt. 

Was sind die Fähigkeiten, die dies begünstigen? Über welche verfügen Sie schon? Was macht überhaupt eine Situation schwierig? Pädagogik und Begleitung von Menschen sind geprägt von Beziehung und Beziehung erfordert »echte Begegnung«. Echt wird die Begegnung, wenn wir uns der Situation und dem Andern mit dem, was da ist, ehrlich und authentisch stellen, ohne Angst, das »Gesicht zu verlieren«. Das erfordert manchmal einen »Narrensprung«.

Im Workshop stärken Sie Ihren Ausdruck und ergänzen Ihre kommunikativen Fähigkeiten durch spielerische weiter. Sie werden persönlich konkret einbezogen. Sie entwickeln praktische Schritte, um neue Kompetenzen in Ihren persönlichen und beruflichen Alltag zu bringen.

Ziele:

  • Sie nutzen die Erweiterung Ihres Repertoires für Situationen, die Sie bislang als »stressend« und »beengend« erlebt haben.
  • Im Spiel entdecken Sie Ressourcen, die konkret Ihr Handeln im beruflichen Alltag unterstützen.
  • Sie lernen einen erfrischend spielerischen und humorvollen Umgang mit dem »Theater Ihres beruflichen Alltags« kennen und finden einen leichten Zugang zum bewussten und wirksamen Körperausdruck. Sie lernen Ihre »Null« kennen, den Mittelpunkt Ihres Spielraums und dessen lustvolle und lösende Komik.

Verlauf und Inhalte:

*  Dynamik des Humors und Unterschied zwischen aggressivem und heilsamem Humor

*   Verständnis des Menschen in Bezug auf Humor und dessen Wirkung

*   Die eigene Intention klären und die eigene Position richtig einschätzen

*   Der Spielraum als Rahmen schaffen

 *  Die Sprache des Körpers und die Wirkung der Stimme

 *  Die Fähigkeit, die Dinge auf den Kopf stellen, um einen frischen, frechen Blick zu bekommen, um  

     wahrhaftig und grundsätzlich zu handeln und sich treu bleiben

David Gilmore vermittelt mit spielerischen Mitteln den Humor, den wir im (beruflichen) Alltag brauchen.

Datum:     6. Juni 2019

Zeit:         9.00 - 16.30 h

Ort:          Systemische Akademie Bramsche

Kosten:    € 95,00 und für TeilnehmerInnen der Ausbildungen € 65,00 

Leitung:   David Gilmore: Clown und Mime, Ausbildung in Transaktionsanalyse u.v.m. DavidGilmore kam nach dem Studium Moderner Sprachen, Literatur und Geschichte am Christ College in Cambridge nach Berlin, wo er in der Erwachsenenbildung tätig war. Mit seinerHumor- und Lebensschule bietet er Auftritte und Aus- und Fortbildungen zum Thema: "Die Kraft des Lachens" an. Er verbindet künstlerische und therapeutische Aktivität als Improvisationskünstler und  närrischer Begleiter im Alltag.